Ein typisches Reiserad ist ein Sport- oder Trekkingrad, mit einem guten Kompromiss zwischen Leistung, Robustheit und Komfort. Es lässt sich je nach Auslegung sehr schnell aber auch sehr ausdauernd fahren und bietet Ihnen eine perfekte Sitzposition.
Wenn Sie jetzt aber in Büro-Bekleidung in der City unterwegs sind, schließt sich schnelles und sportliches Radfahren oft aus, da Sie sonst zu verschwitzt ankommen würden. Oftmals ist der Weg zur Arbeit damit einfach zu lang, um Ihn mit dem Fahrrad unverschwitzt zurückzulegen.
Nun ist es möglich, auch Reisefahrräder mit E-Antrieb zu bekommen. Diese sind aber auch ohne Strombetrieb sehr leichtgängig zu fahren und sind perfekt an den Fahrer angepasst. Mit solchen Reiserädern mit E Unterstützung (Reise-Pedelec) sind auch Entfernungen von 15km und mehr in der Stadt, schnell und unverschwitzt zurückzulegen. Damit dies alles möglich ist, muss das dem Reise-Pedelec zu Grunde liegende Fahrrad zu den leistungsfähigsten seiner Art zählen. Da Sie auch weite Strecken fahren, muss dieses Rad perfekt an Ihre Statur angepasst sein.

Bei dieser Art Pedelec geht der Wirkungsgrad über alles. Dieses Fahrzeug muss sehr steif gebaut sein und möglichst leicht laufen. Es sollte für jede Gelegenheit einen passenden Gang haben und dabei sehr robust sein. Wichtig sind auch sehr wirkungsvolle Bremsen, da Sie auch mit Gepäck schnell unterwegs sind. ( Zum Beispiel Magura Hydro HS 33, Scheibenbremsen Shimano XT) Die Bereifung sollte auf Leichtlauf und gute Bodenhaftung ausgelegt sein. Die Akkus sollten herausnehmbar und leicht extern ladbar sein (wie ein Handy). Der Akku sollte von guter Qualität und im Idealfall im Rahmen untergebracht sein. Es ist auch zu überlegen, ob Sie bei weiten Radreisen einen Ersatz-Akku mitführen.
Der oder die Gepäckträger sollten aus gutem Hause sein, oder über eine ausreichende Stabilität verfügen. Wenn Sie mit Vorderradtaschen fahren wollen, sollte Ihr Fahrzeug über eine starre Gabel verfügen, die sich mit Vorderrad-Beladung besser fahren lässt. Bei einigen Herstellern ist eine individuelle Anpassung eines Reise-Pedelec möglich.

Wenn Sie jetzt auf Rad-Reise oder Tour gehen, drehen Sie den Strom etwas herunter oder Sie schalten Ihn sogar ganz ab. Im Nu haben Sie, bis auf ein paar Mehrkilos, ein schnelles Reiserad. Bei einigen Modellen ist es für Extremtouren sogar möglich, den Akku abzunehmen und das Hinterrad gegen ein normales Hinterrad zu tauschen. Damit wird dann aus Ihrem Pedelec ein Profi-Reiserad.

Viel Spaß beim Fahrradfahren.

Ihr Thomas Just