Die Biographie eines ganz besonderen Fahrradladens.

Ein Geschäft zu eröffnen ist schwer. Es mit Herzblut zu führen ist Leidenschaft. Es irgendwann wieder zu schließen und die Geschichten der Vergessenheit preiszugeben, ist Schmerz.

Herzlichen Dank an die vielen Mitstreiter, die mitgeholfen haben, diesen Laden hoch zu halten und die geholfen haben, diese Geschichten aufzuschreiben.

Inhalt:

Vorwort
Kapitel  1: Schluss
Kapitel  2: Tai Chi in der Kunst ein Fahrrad zu fahren.
Kapitel  3: Hauptsache Spaß?
Kapitel  4: I had a Dream.
Kapitel  5: Streitereien zwischen Sattel und Laptop.
Kapitel  6: Omas im Windschatten.
Kapitel  7: Der schnöde Mammon
Kapitel  8: Tandem
Kapitel  9: In Gummistiefel joggen?
Kapitel 10: Die Alten und die Jungen.
Kapitel 11: Die Ergonomie des Gleichgewichts.
Kapitel 12: Augenmaß
Kapitel 13: Ergebnisgrinsen
Kapitel 14: Alte Meister
Kapitel 15: Fahrrad oder Cello
Kapitel 16: Ali mit dem Eisenhintern
Kapitel 17: Ein letztes Mal
Kapitel 18: Dat nuckt!
Kapitel 19: Anfang